Archiv

Braucht Bildung mehr Bytes?

Die digitale Transformation könnte in den Industrieländern fünf bis sieben Millionen Arbeitsplätze kosten. Solche Prognosen führen vor Augen, dass die Digitalisierung der Gesellschaft auch am Arbeitsmarkt nicht spurlos vorübergehen wird. Ein Umgang mit gängiger Hard- wie Software reicht vielleicht bald nicht mehr aus, um digitale Assistenzsysteme im Job erfolgreich einsetzen zu können.

Sind unsere Schulen, sind unsere Systeme der Aus- und Weiterbildung darauf vorbereitet, uns fit zu machen für das Arbeiten mit dem „Internet der Dinge“ sowie den Umgang mit Big Data und „Deep Learning“?

Mit:

Prof. Esther Winther, Bildungswissenschaftlerin, DIE – Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Dr. Bernd Welz, Chief Knowledge Officer, SAP SE

Welf Schröter, DGB, Forum Soziale Technikgestaltung

Moderation: Prof. Dr. Carsten Könneker, Spektrum der Wissenschaft

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 23.11.2017

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Wie wir die digitale Transformation von Bildung und Ausbildung meistern