Archiv

Gerhard Roth

Psychotherapie ist wirksam. Allerdings weit weniger, als Vertreter der verschiedenen Richtungen oft angeben. Bei einem Drittel der Interventionen zeigen sich gute bis sehr gute und längerfristige, bei einem weiteren Drittel nur mäßige bzw. kurzfristige und beim dritten Drittel keinerlei Effekte.

Es gibt Methoden, die eine spezifische und objektiv nachweisbare Wirkung entfalten, stets abhängig von der Qualität der Patient-Therapeut-Beziehung, der Art und Stärke der Störung, ihrer Vorgeschichte und möglichen Ursachen, der Lebenssituation des Patienten und der Empfänglichkeit für unterschiedliche Interventionen.

Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Institut für Hirnforschung der Universität Bremen und Roth-Institut Bremen, stellt auf dieser Grundlage ein neurobiologisch fundiertes und schulenübergreifendes Psychotherapiekonzept vor.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 26.11.2017

Uhrzeit: 17:00

Thema:

Hilft Psychotherapie?

Und, wenn ja, wie?