Archiv

Hartmut Michel

Bei der Photosynthese verwenden Pflanzen und Algen die Energie des Sonnenlichts um aus Kohlendioxid Zucker und andere Formen der Biomasse zu synthetisieren. Auch Erdöl, Kohle und Biogas verdanken wir der Photosynthese. Leider ist die Effizienz der Photosynthese gering, in der Regel wird weniger als ein Prozent der Lichtenergie in der Biomasse gespeichert. Die Konsequenzen, insbesondere die negativen Folgen der Biokraftstoffherstellung, werden diskutiert. Die Faktoren, welche die Effizienz der Photosynthese begrenzen, werden erläutert und Möglichkeiten zur ihrer Verbesserung, die auch zur Sicherstellung der Ernährung der Weltbevölkerung notwendig ist, dargestellt.

Prof. Hartmut Michel ist Nobelpreisträger, Biochemiker und Direktor am Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt.

Nobelpreisträger für Chemie 1988

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 08.12.2016

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Mythos Photosynthese?

Ihre Möglichkeiten, ihre Grenzen