Archiv

Katika Kühnreich

Die Nachricht über die Einführung eines Sozialkreditsystems in der Volksrepublik China hat in Deutschland für Aufsehen gesorgt. Hierbei sollen die Bürger mittels Datenbanken im Hinblick auf Kreditwürdigkeit, Strafregister und soziales Verhalten in einem Bewertungssystem eingeordnet werden. Bis zum Jahr 2020 sollen die ersten Stufen des Systems eingeführt werden.

Doch wie funktioniert ein solches System? Wie kann man das Sozialverhalten von 1,4 Mrd. Menschen digital erfassen? Und was ist der Sinn dieser technologischen Entwicklung?

Die Politologin und Sinologin Katika Kühnreich beschäftigt sich intensiv mit der digitalen Revolution. Ihre These: Was in China passiert, ist keine fixe Idee einer Diktatur in Fernost, sondern Ausdruck eines weltweiten Trends.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 07.11.2018

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Big Data trifft Big Brother

Digitale Sozialkontrolle in China