Festival-Finale 2018

Kurt Flasch

In seinem Buch Kampfplätze der Philosophie – Große Kontroversen von Augustin bis Voltaire zeichnet Kurt Flasch die Philosophie als eine Serie von Konflikten und beschließt diese mit der Kritik Voltaires an Pascal.

"Pascal verstand das Christentum als Erbsündenmetaphysik, als Prädestination und Erlösungslehre, Voltaire als Einfachheit, Menschlichkeit, Nächstenliebe," sagt Flasch. Hat Voltaire gesiegt, weil die Christen heutzutage mehr über die Themen des nach christlicher Lehrmeinung ungläubigen Rationalisten reden, als über Pascal?

Kurt Flasch ist emeritierter Professor für Philosophie der Ruhr-Universität Bochum. Seine geistreichen und kurzweiligen Vorträge bilden traditionell den feierlichen Abschluss des alljährlichen International Science Festivals – Geist Heidelberg.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 16.12.2018

Uhrzeit: 17:00

Thema:

Pascal und Voltaire

Kampfplätze der Philosophie

Veranstaltungstyp:

Geist Heidelberg Vortrag

Preise zzgl. Gebühren
Normal 10 €
Ermäßigt 8 €
Mitglieder 5 €