Archiv

Markus Gabriel

Gibt es die menschliche Freiheit? Ist unsere gesamte Lebensform nur eine Illusion? Reicht das Vorhandensein eines Gehirns, um ein geistiges Lebewesen zu sein? Von den Naturwissenschaften ausgehend hat sich in den letzten Jahren ein Neurozentrismus herausgebildet, der auf der Annahme basiert, dass Ich gleich Gehirn ist.

Markus Gabriel hegt begründete Zweifel, dass wir uns auf diese Weise selbst erkennen können. Er greift das wissenschaftliche Weltbild an und lädt ein zur Selbstreflexion anhand zentraler Begriffe wie Ich, Bewusstsein oder Freiheit mit Hilfe von Kant, Schopenhauer und Nagel, aber auch mit Hilfe von TV-Serien wie Dr. Who, The Walking Dead und Fargo.

Prof. Dr. Markus Gabriel, geboren 1980, unterrichtet am Lehrstuhl für Erkenntnistheorie, Philosophie der Neuzeit und Gegenwart der Universität Bonn und ist seit 2012 Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 20.11.2016

Uhrzeit: 17:00

Thema:

Ich ist nicht Gehirn

Philosophie des Geistes für das 21. Jahrhundert