Archiv

Niels Birbaumer

Völlig gelähmt nach einem Schlaganfall oder durch die Nervenkrankheit ALS. Nicht einmal mit den Augen Zeichen geben können. Und das bei vollem Bewusstsein. Künstlich ernährt und beatmet liegen Betroffene oft jahrelang stumm und unfähig, Wünsche zu äußern oder das eigene Befinden zu beschreiben.

Dem Neurowissenschaftler Niels Birbaumer gelang es, Gedanken mit elaborierter Computerhilfe auf dem Bildschirm sichtbar zu machen und in Sprache zu übersetzen. Eine wissenschaftliche Sensation. Und für „Locked-in-Patienten“ wie eine Erlösung.

Birbaumers Forschungen sind geleitet von Empathie für Patienten, denen niemand helfen konnte, und sie zeigen: Gedanken trainieren kann man lernen. Er ist überzeugt, dass davon zukünftig auch Menschen mit Depressionen, Ängsten, Zwangsstörungen oder psychopathischen Gewaltphantasien profitieren werden.

Moderation und Gespräch: Jörg Tröger

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 09.11.2018

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Der Gedankenleser