Archiv

Richard Prum

Richard Prum konnte schon als Kind den Ruf einer Grasmücke von dem eines Wanderfalken unterscheiden. Die Faszination für die Vogelwelt ließ nie nach: Er studierte in Harvard, betrieb Feldforschung zum Balzverhalten südamerikanischer Vögel, wandte sich nach einem teilweisen Verlust seines Gehörs der Forschung zur Gefiederpigmentierung, der Evolution des Federkleids und Darwins Theorie der sexuellen Selektion zu.

In seinem neuen Buch The Evolution of Beauty - How Darwin's Forgotten Theory Of Mate Choice Shapes The Animal World – And Us legt der Vogelforscher dar, wie ästhetische Vorlieben bei der Partnerwahl die außergewöhnliche Opulenz in der Tierwelt hervorrufen.

Richard O. Prum ist Professor für Ornithologie und Kurator des Naturkundemuseums an der Yale-Universität.

Sprache: Englisch

In Kooperation mit dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) Heidelberg

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 03.12.2017

Uhrzeit: 17:00

Thema:

The Evolution of Beauty

Wie die Schönheit in die Welt kam