Archiv

Rudolf Jaenisch

Rudolf Jaenisch ist einer der angesehensten Gen- und Stammzellforscher der Welt. Der gebürtige Deutsche forscht und lehrt am Whitehead-Institut für biomedizinische Forschung des Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Die epigenetische Programmierung, bei der während des Embryonenwachstums verschiedene Gene an- oder abgeschaltet werden, steht im Zentrum seiner Arbeit. Das Ziel ist, hierbei grundlegende Fragen der Embryonalentwicklung zu klären sowie die Entstehung von Krebs und anderen Krankheiten zu erforschen.

Prof. Dr. Rudolf Jaenisch leistete Pionierarbeit im Bereich der transgenetischen Forschung. Anhand seines Mausmodells ließen sich die Ursachen einer Reihe von Krankheiten am Modell erforschen und in der Grundlagenforschung die Rolle von Modifikationen der DNA, des Imprinting und der Inaktivierung des X-Chromosoms studieren.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 05.11.2017

Uhrzeit: 17:00

Thema:

Stammzellen, Genetik und Epigenetik

Eine Revolution für die Medizin der Zukunft