Archiv

Thomas Buergenthal

Der Titel von Thomas Buergenthals Biographie, Ein Glückskind, zeigt eine Geste an unvorstellbarer Großzügigkeit und Zukunftswillen, denn sie lässt erahnen, wie das Leben eines Nathan des Weisen im zwanzigsten Jahrhundert aussehen könnte: Dem Labyrinth des Schicksals eines jüdischen Kindes inmitten der Maschinerie der Nazis in Auschwitz entkommen, verlässt er Deutschland 1951. In den USA beginnt sein zweites Leben.

Fortan stellt Buergenthal seine ganze Kraft in den Dienst am Völker- und Menschenrecht, um der immer drohenden Barbarei entgegenzuwirken. Er wird Richter am Internationalen Gerichtshof Den Haag und unter anderem Lobingier Professor für Vergleichendes Recht und Rechtsprechung der George Washington Universität.

Seine Autobiographie ist ein Plädoyer für Toleranz, Vernunft und gegen das Vergessen der Menschlichkeit.

Moderation: N.N.

In der Reihe Vorbilder

Sprache: Englisch

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 01.11.2016

Uhrzeit: 20:00

Thema:

My personal experience and professional orientation