Archiv

Ulrich Schwarz

Die Lebenswissenschaften werden immer quantitativer. Auch die kleinste Einheit des Lebens, die biologische Zelle, wird zunehmend besser vermessen. Mit Hilfe von neuartigen Experimenten und der mathematischen Modellbildung sind wir dabei, ein umfassendes Verständnis des komplexen Systems „Zelle“ aufzubauen. In diesem Vortrag wird erklärt, was wir dabei schon über die physikalischen Kräfte und Energien gelernt haben, die neben genetischen und biochemischen Faktoren das Verhalten von menschlichen Zellen bestimmen. Dieses quantitative Verständnis ist auch wichtig, um Abweichungen zu erkennen, zum Beispiel bei Krankheiten wie Krebs.

Ulrich Schwarz ist seit 2009 Professor am Institut für Theoretische Physik und Mitglied des BioQuant-Zentrums für quantitative Biologie an der Universität Heidelberg.

In der Reihe Komplexe Systeme

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 27.10.2015

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Physik der Zelle

Lässt sich die Biologie vermessen?