Archiv

Venki Ramakrishnan

Venkatraman „Venki“ Ramakrishnan studierte Physik und Biologie, wurde an der Ohio University promoviert, forschte er an der Yale University, am Oak Ridge National Laboratory und am Brookhaven National Laboratory.

Ab 1995 war Ramakrishnan Professor für Biochemie an der University of Utah, seit 1999 arbeitet er im Labor für Molekulare Biologie des Medical Research Council, Cambridge.

2009 wurde Venki Ramakrishnan gemeinsam mit Ada Yonath und Thomas A. Seitz der Nobelpreis für Chemie verliehen. Die drei Wissenschaftler beschrieben die dreidimensionale Struktur von Ribosomen sowie den Mechanismus, wie Proteine hergestellt werden. Seit 2015 ist Ramakrishnan Präsident der Royal Society.

Sprache: Englisch

 

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 18.11.2018

Uhrzeit: 17:00

Thema:

Potential and risks of new genetic technologies