Archiv

Walter Sittler & Rainer Mausfeld

Noch immer gibt es Guantanamo. Noch immer werden Menschen ohne Gerichtsurteil inhaftiert, unter Druck gesetzt, gefoltert. Kaum jemand konnte sich je ein Bild von diesem Gefängnis machen. Mohamedou Ould Slahis Guantanamo-Tagebuch hat dies geändert. Der sehr persönliche Bericht ermöglicht erstmals einen Blick hinter die Zäune von Guantanamo und auf das Leben der Inhaftierten. Ergänzend spricht Rainer Mausfeld über die Rolle von Psychologen bei der Entwicklung von „weißer Folter“. Lesen wird der aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler Walter Sittler.

Walter Sittler, Schauspieler und Produzent, ist neben seinem künstlerischen Engagement auch gesellschaftlich aktiv. Sehr kritisch steht er „Stuttgart 21“ gegenüber.

Rainer Mausfeld ist Professor für Allgemeine Psychologie an der Universität Kiel. Er beschäftigt sich seit langem mit Menschenrechtsverletzungen.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 27.11.2015

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Guantanamo-Tagebuch: Forschung und Folter

Mohamedou Ould Slahi