Die Macht der Nacht

Freuds Traumdeutung ist lange her. Seitdem ist das Unbewusste in die Psychologie zurückgekehrt, der Schlaf hat die Labore erobert und dem Traum kommt mittlerweile kulturelle Bedeutung zu. Noch ist umstritten, welche Funktion dem Schlaf eigentlich zuteil wird. Erholung? Ordnung? Abwechslung? In einer Leistungsgesellschaft bleibt auch der Schlaf nicht ungestört und wissenschaftliche Erkenntnisse versuchen, bis in unsere Träume vorzudringen. Müssen wir, was unseren Schlaf anbelangt, wacher sein, um noch träumen zu können? Dieser Frage gehen die Referenten in der Diskussion auf den Grund.

Mit:
Prof. Dr. Hannah Ahlheim, Sozial- und Kulturhistorikerin, Universität Gießen
Prof. Dr. Christoph Türcke, Philosoph, Universität Leipzig
apl. Prof. Dr. Michael Schredl, Schlafmediziner, ZI Mannheim
Albrecht Vorster, Biologe und Science-Slammer, Universität Tübingen

Moderation: Kathrin Zinkant, Biochemikerin und Wissenschaftskorrespondentin der SZ

 

Back to overview

Details:

Date: 30.10.2019

Time: 20:00

Type:

Wie Träume unser Leben bestimmen

Event type:

Geist Heidelberg In dialogue

Prices plus fees
Regular 10 €
Reduced 8 €
Member 5 €