Das Festival

Alle Informationen zum diesjährigen International Science Festival – Geist Heidelberg finden Sie hier.

Alle Veranstaltungen finden Sie hier.


 

Grußworte 2022

Jakob J. Köllhofer

Programmdirektor des DAI Heidelberg und Festivalleiter

Im November wird die Weltbevölkerung die Acht-Milliarden-Marke überschreiten. Bereits Ende Juli hatte die Menschheit die ihr zustehenden Ressourcen für das laufende Jahr verbraucht. Bei dieser Lage dürfen wir durchaus von einer Herausforderung apokalyptischen Ausmaßes sprechen. Über einen ressourcenschonenden Lebensstil nachzudenken ist dringlicher denn je.

Das 12. International Science Festival – Geist Heidelberg fördert dieses Nachdenken. Wir präsentieren einen Fächer unterschiedlicher Forschungsbereiche mit dem Fokus auf die Existenzfragen der Gegenwart. Das James Webb-Teleskop, Sensationen aus den Biolaboren, nachhaltige Diskurse zur Forschung in Medizin, Neurologie und Technologie werden Thema und Gegenstand sein für Staunen auslösende Komplexität, mit der uns Natur und Leben begegnen.

In großer Nähe zu allen Forschungseinrichtungen Heidelbergs bieten wir ein vielfältiges Programm in prominentester Besetzung. Zentral ist der Gedanke, von den Menschen auszugehen, wenn wir die Wissenschaft befragen.
Gleich vier Nobelpreisträger dürfen wir bei uns begrüßen, außerdem ebenso eindrucksvolle Gäste wie Eva Illouz, Harald Lesch, Bradley Nelson, Hannah Monyer, Markus Gabriel, Donatella Di Cesare, Hans Clevers und viele weitere.

Unser Festival zeigt erneut, wie es um den Anspruch unserer Stadt steht, der „Wissen-schafft-Stadt“.
Eine Sternstunde für uns alle, Montaigne als Initiale von Geist Heidelberg zu haben.


Prof. Dr. Eckart Würzner

Schirmherr Geist Heidelberg 2022 – Oberbürgermeister von Heidelberg

Wissenschaft und Diskurs sind zwei der wichtigsten Eckpfeiler unserer Wissensstadt Heidelberg. Seit nunmehr 12 Jahren verbindet das International Science Festival – Geist Heidelberg beides auf höchstem Niveau. Es ist fest am Deutsch-Amerikanischen Institut etabliert und passt hervorragend in unsere wissensgetriebene, diskursfreundliche Stadtgesellschaft. Dabei ist es auch über seine Online-Angebote weit über die Grenzen der Region in ganz Deutschland bekannt.

Nationale und internationale Größen aus Wissenschaft und Forschung diskutieren gemeinsam mit dem Heidelberger Publikum die wichtigsten Themen unserer Zeit. Sie reichen vom Klimawandel über Hirnforschung bis zur Gentechnik. Wir alle können uns auf Vorträge und Diskussionen mit Experten wie Vinton Cerf, Ursel Fantz, Peter Sloterdijk oder Sir Paul Nurse freuen.

Es sind Veranstaltungen wie Geist Heidelberg, die uns in unübersichtlichen Zeiten besser durchblicken lassen. Im Kontakt zu den renommierten Referentinnen und Referenten des Festivals können wir die enormen Herausforderungen unserer Zeit für uns selbst neu sortieren und gemeinsam Lösungen voranbringen. Themen wie Migration, Künstliche Intelligenz oder sexuelle Vielfalt sind ebenso im Programm verankert wie komplexes Denken und der Schutz unserer Wälder.

Zu verdanken haben wir dieses hochwertige Angebot dem engagierten Team des DAI. Hierfür herzlichen Dank und meine größte Anerkennung.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Festivals, ich wünsche Ihnen spannende Erkenntnisse, bereichernde Diskussionen und viel Vergnügen.


Broschüre


Der Veranstalter

Das Deutsch-Amerikanische Institut (DAI) Heidelberg ist eine Kulturinstitution, die ein breit gefächertes kulturelles Angebot bereit hält und zahlreiche Dienstleistungen anbietet. Ursprünglich 1946 als Bibliothek gegründet, wurde es 1947 zum Amerika Haus und dient seit 1962 als zentraler Ort der interkulturellen Begegnung und des intellektuellen Austauschs in Heidelberg.

DAI- Mitglied werden