Archiv

Guy Consolmagno

Kein Wissenschaftler agiert stets logisch und besonnen wie Mister Spock: Die Arbeit von Wissenschaftlern ist intuitiv und genauso mit menschlichen Schwächen und Fehlern versehen wie ein Gemälde, eine Sinfonie oder ein Gebet. Aber die Meisten haben nicht die Möglichkeit, den Abstand (oder die Ausbildung), über die menschliche Dimension ihrer Arbeit zu reflektieren.

Bruder Guy Consolmagno kann dies tun, er ist sowohl Jesuit als auch Sternenforscher im Observatorium des Vatikan, pendelt zwischen dem Kuratieren der Meteoritensammlung in Rom und dem Teleskop des Vatikans in Arizona. Consolmagno bereist beruflich die ganze Welt, ging sogar in der Antarktis schon auf Meteroitenjagd.

In seinem Vortrag wird er einige seiner Abenteuer mit dem Publikum teilen und über die Bedeutung hinter der Profession des Wissenschaftlers reflektieren. Warum machen sie, was sie machen?

 

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 11.12.2016

Uhrzeit: 17:00

Thema:

Der Astronom des Papstes

Berichtet von seinen Abenteuern