Archiv

Hans-Joachim Gehrke

Aufklärung lässt sich zunächst im Sinne der Aufklärung eines Geschehens, Verbrechens etc. verstehen. In diesem Sinne ist es evident, dass Archäologie – vergleichbar der Spurensicherung – zur Aufklärung beiträgt. Im Rahmen der historischen Epoche und des damit verbundenen Ideals bilden jedoch warnende Beispiele einer politisch instrumentalisierten Archäologie den Ausgangspunkt: Gerade im Zusammenhang mit der Formierung von Nationen und Kulturen wird das Fach häufig zur Legendenbildung und Legitimierung benutzt und sollte deshalb eher auf die kritische Analyse solcher ‚mythisierender’ Verfahren ausgerichtet sein.

Prof. Dr. Hans-Joachim Gehrke ist einer der renommiertesten deutschen Althistoriker. Von 2008 bis 2011 war er Präsident des Deutschen Archäologischen Institutes, 2010 erhielt er das Bundesverdienstkreuz.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 08.11.2015

Uhrzeit: 17:00

Thema:

Aufklärung durch Archäologie?