Archiv

Hans-Otto Pörtner

Meere werden wärmer, sie versauern und verlieren Sauerstoff, der Meeresspiegel steigt.

Was bedeutet dies für die Ökosysteme in verschiedenen Breiten und für die Menschheit? Welche Rolle haben die Ozeane, der Meeresschutz, aber auch die Gefahren, die vom Ozean im Klimawandel ausgehen, in den Verhandlungen zum Klimaschutz in Paris (COP21) gespielt?

Der Klimaforscher Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven war als Beobachter in Paris dabei. Er hat am neuesten Weltklimabericht mitgearbeitet, war dort für ein Kapitel über die Ozeane zuständig und ist nun als Ko-Vorsitzender der Arbeitsgruppe II des Weltklimarates tätig.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 21.11.2016

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Der globale Ozean und das Pariser Abkommen zum Klimaschutz