Archiv

Joachim Wambsganß

Unsere Sonne ist ein Stern wie Milliarden andere in der Milchstraße. Die acht Planeten im Sonnensystem sind wohl bekannt und auch sehr gut untersucht.

1995 wurde zum ersten Mal ein Planet um einen Nachbarstern der Sonne gefunden. Die Entdeckung machte weltweit Schlagzeilen. Inzwischen sind über 3.000 "extrasolare" Planeten bekannt. Viele haben große Massen und befinden sich sehr nahe an ihrem Mutterstern – mit sehr kurzen Umlaufszeiten und sehr hohen Oberflächentemperaturen. Andere bewegen sich auf stark elliptischen Bahnen und sind mal ganz nah am Stern, mal weit weg.

Prof. Dr. Joachim Wambsganß, Direktor des Zentrums für Astronomie sowie des Astronomischen Rechen-Instituts der Universität Heidelberg, gibt Einblicke in die Sternenforschung und diskutiert, ob es eine "zweite Erde" geben könnte, wie sie zu finden wäre, und was das für uns bedeuten würde.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 06.12.2017

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Auf der Suche nach der zweiten Erde