Archiv

Karlheinz Meier

Das menschliche Gehirn dient Physikern als Vorbild, um neuartige Computer zu entwickeln, denn die Fähigkeiten unseres Gehirns übertreffen klassische Rechner um Längen.

Karlheinz Meier erklärt in seinem Vortrag, welche Vorteile neuromorphe Systeme bieten und wie man sie herstellt. Die Ziele seiner Forschung im Bereich der klassischen Komplexen Systeme sind Aufbau und Betrieb von elektronischen Modellsystemen zum besseren Verständnis der Prinzipien der Informationsverarbeitung im Gehirn und die Entwicklung von neuartigen Sensoren für den Einsatz in der medizinischen Diagnostik.

Prof. Dr. Karlheinz Meier lehrt seit 1992 an der Universität Heidelberg und bekleidet dort den Lehrstuhl für Experimentalphysik an der Fakultät für Physik und Astronomie.
In der Reihe Komplexe Systeme

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 10.11.2015

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Klassische komplexe Systeme und die Facetten neuromorpher Hardware