Archiv

Thomas de Padova

Berlin 1914: Eine schwierige Phase in Albert Einsteins Leben. Die Ehe mit Mileva scheitert, Deutschland zieht begeistert in den Krieg. Kollegen wie Max Planck unterschreiben den rassistischen Aufruf an die Kulturwelt, sein Freund Fritz Haber propagiert das Giftgas, das die Kriegsführung auf eine neue Stufe von Unerbittlichkeit hebt.
Thomas de Padova zeigt, wie Einstein in seinen frühen Berliner Jahren zum leidenschaftlichen Pazifisten wird – und wie er inmitten einer erschütterten Welt die Physik neu erfindet.

Thomas de Padova, geboren 1965, studierte Physik und Astronomie in Bonn und Bologna. Von 1997 bis 2005 war er Wissenschaftsredakteur beim Tagesspiegel. Sein Buch Das Weltgeheimnis über Kepler und Galilei wurde 2010 Wissenschaftsbuch des Jahres. Er lebt als freier Publizist in Berlin.

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails:

Datum: 17.11.2015

Uhrzeit: 20:00

Thema:

Allein gegen die Schwerkraft